Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen

Orangerieschloss im Park Sanssouci (Foto: Reinhardt & Sommer/SPSG)

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Preußische Schlösser und historische Gartenkunstwerke

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) betreut heute die schönsten und bedeutendsten Zeugnisse der Kunst‑, Kultur- und Architekturgeschichte in Brandenburg-Preußen. Prachtvolle Schlösser und historische Gartenkunstwerke aus vier Jahrhunderten entführen die Besucher von heute auf eine lebendige Zeitreise durch die Geschichte – vom Barock bis ins frühe 20. Jahrhundert.

Zu den mehr als 30 öffentlich zugänglichen Museumsschlössern der SPSG zählen die weltberühmten Hohenzollernresidenzen Sanssouci in Potsdam und Charlottenburg in Berlin. Im Land Brandenburg locken die Märkischen Schlösser Rheinsberg, Oranienburg, Königs Wusterhausen, Paretz und Caputh als ideale Ausflugsziele.

Im 19. Jahrhundert vereinigte der Gartengestalter Peter Joseph Lenné die Potsdamer Parkanlagen zu einer von Sanssouci bis zur Berliner Pfaueninsel reichenden Gartenlandschaft. Seit 1990 steht dieses einzigartige Ensemble auf der Liste der UNESCO‑Welterbestätten.