Sprache:Deutsch English

Presseinformationen

Leipzig, 10. November 2016

SiLK-Team der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK) wurde mit dem Preis „Riegel – KulturBewahren“ ausgezeichnet!

Dr. Alke Dohrmann, Dipl.-Ing. Almut Siegel und Dr. Katrin Schöne wurden am 10. November 2016 mit dem Preis „Riegel – KulturBewahren“ für ihre Leistungen im KNK-Projekt SiLK – SicherheitsLeitfaden Kulturgut ausgezeichnet. Die feierliche Ehrung fand im Rahmen einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Sichern & Bewahren“ auf der MUTEC, der Internationalen Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik, in Leipzig statt.  >mehr

 

Halle, 4. Februar 2014

Workshop der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen

Am 11. März 2014 veranstaltet die KNK im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden einen Workshop im Bereich der Kulturellen Bildung. Seit 2008 initiiert die Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen fortlaufend verschiedene Veranstaltungen, die das Museum als Lernort thematisieren. Dabei werden Vermittlungsformen und Aneignungsprozesse in ihrer ganzen Breite untersucht. Der aktuelle Workshop beschäftigt sich mit Fragen zur frühkindlichen Bildung im Museum: Was können Kinder eigentlich in Museen lernen? Wie können Ausstellungen so gestaltet werden, dass auch Kinder einen Zugang zum Thema finden? Was sind die besonderen Qualitäten von Kinder-Museen und was können wir von ihnen lernen? >mehr
 

 

Halle, 10. Dezember 2013

KNK - Tagung zum Thema »Open Access« am Bauhaus Dessau

Vom 12. bis 13. Dezember 2013 findet am Bauhaus Dessau die interdisziplinäre Tagung: »Open Access – Konsequenzen und Chancen für Museen und Sammlungen« statt. Die Tagung untersucht Fragestellungen und Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Veranstalter sind die Konferenz nationaler Kultureinrichtungen (KNK). > mehr

 

Halle, den 12. Juni 2013

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha wird neues Mitglied der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen

Erstmals seit Gründung der KNK im März 2002 wird mit der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ein neues Mitglied in die Gruppe der „Kulturellen Leuchttürme in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen“ aufgenommen.
Grundlage für die Neuaufnahme sind die Regularien, mit denen die KNK auf ihrer Jubiläumssitzung anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens auf Schloss Glienicke im Oktober 2012 ihr Profil sowie ihre innere Struktur klarer konturiert und weiter entwickelt haben.
Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha unterhält auf Schloss Friedenstein das Schlossmuseum mit den herzoglichen Repräsentationsgemächern, das Historische Museum, das Museum der Natur und das Ekhof-Theater. Im Oktober wird zusätzlich das Herzogliche Museum mit einer Neupräsentation der Kunstsammlungen eröffnet. Seine großartige Schlossanlage, die weiträumige Parklandschaft und einzigartigen Sammlungen, die durch ihre große Bandbreite und ihre außergewöhnliche Qualität faszinieren, machen Schloss Friedenstein zu einem würdigen Partner der KNK.  > mehr

 

Halle, den 01.Dezember 2012

Ende der Nießbrauchsfrist 2014 – Tagungsband zum Thema Restitution erschienen

Am 18. und 19. April 2012 veranstaltete die Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK) in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung der Länder (KSL) eine Tagung zum Thema »Museumsgut und Eigentumsfragen – die Nachkriegszeit und ihre heutige Relevanz in der Rechtspraxis der Museen in den Neuen Bundesländern« im Schloss Güstrow. Die Ergebnisse der interessanten, arbeitsintensiven Veranstaltung liegen nun in einem informativen Band vor.
> mehr

 

Halle, den 10.Oktober 2012

Tagung KULTUR!GUT!SCHÜTZEN! im Schloss Glienicke

Vom 23. bis 24. Oktober findet im Schloss Glienicke unter dem Titel KULTUR!GUT!SCHÜTZEN! eine Tagung zum Thema Sicherheit für Museen, Archive und Bibliotheken statt. Veranstalter sind die Konferenz nationaler Kultureinrichtungen (KNK) und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. > mehr

 

Halle, den 20. Mai 2012

SiLK – SicherheitsLeitfaden Kulturgut – nun komplett online.

Vielfältige Gefahren bedrohen unser Kulturgut in Museen, Bibliotheken und Archiven. Doch worauf ist zu achten, welche Vorkehrungen sind zu treffen, um Kulturgut wirkungsvoll zu schützen. Was ist zu tun, damit der seidene Faden nicht reißt? SiLK ist die erste und bislang einzige überregionale Initiative, die sich dem Thema Sicherheit und Katastrophenschutz für Sammlungseinrichtungen in seiner ganzen Breite widmet und ist auch im internationalen Kontext einmalig.
Seit Kurzem ist der SicherheitsLeitfaden Kulturgut der Konferenz nationaler Kultureinrichtungen (KNK) komplett und steht im Internet kostenlos zur Verfügung.
Alle Aktiven im Kulturgutschutz können sich nun in 14 Kapiteln über Risiken und Präventionsmaßnahmen informieren: Abnutzung, Allgemeines Sicherheitsmanagement, Brand, Diebstahl, Erdbeben, Flut, Gewalttaten, Havarien / Unfälle, Klima, Licht, Schädlinge, Schadstoffe, Unwetter und Vandalismus. Der SicherheitsLeitfaden ermöglicht jedem auf einfache und verständliche Weise eine interaktive Risikoanalyse der eigenen Situation. Sie wird ergänzt durch maßgeschneiderte Handlungsempfehlungen und bietet zusätzlich umfassende Materialien und weitergehende Informationen. > mehr

 

Halle, den 03.11.2011

Franckes Welt - Workshop der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen

Kulturelle Vermittlung ist eine der Kernaufgaben der Museen. Zu oft erreichen die verschiedenen Einrichtungen aber eine der wichtigsten Zielgruppen, Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren noch nicht. In der Reihe »Museum als Laboratorium kultureller Bildung« der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen fokussiert am 24./25. November 2011 ein gemeinsamer Workshop der Franckeschen Stiftungen, der Stiftung Händel-Haus und der Stiftung Moritzburg die vordringliche Aufgabe, Methoden für die Ansprache dieser im musealen Bereich unterrepräsentierten Zielgruppe zu entwickeln. Ziel der Veranstaltung in den Franckeschen Stiftungen ist es vor allem, eine stabile Plattform für die enge Vernetzung der beiden großen Bildungsträger Schule und Museum zu bilden, die sich strukturell und in ihrer Arbeitsweise stark voneinander unterschieden. So werden sich zunächst Lehrer und Museumspädagogen über Erfahrungen und Probleme laufender Projekt austauschen, die Arbeitsweisen und Instrumente von Schule und Museum ausloten, sowie Methoden und Lehrplananbindungen diskutieren.
> mehr

 

Halle, den 06.12.2010

KNK hat neue Sprecher: Thomas Müller-Bahlke und Katja Schneider

Die Konferenz nationaler Kultureinrichtungen KNK hat auf der Mitgliederversammlung im November turnusgemäß ihre zwei neuen Sprecher gewählt. Dr. Thomas Müller-Bahlke, Direktor der Franckeschen Stiftungen zu Halle und Dr. Katja Schneider, Direktorin der Stiftung Moritzburg – Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt treten die Nachfolge der bisherigen Sprecher Jutta Penndorf, Direktorin des Lindenau-Museums Altenburg und Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg an. > mehr

 

Potsdam, 15. April 2010

»Kulturgut am seidenen Faden« Die Konferenz nationaler Kultureinrichtungen (KNK) geht mit dem Pilotprojekt SiLK – SicherheitsLeitfaden Kulturgut online

Die kulturellen Schätze in Museen, Archiven und Bibliotheken sind ständig von Beschädigung und teils unwiederbringlicher Zerstörung bedroht. Dieser Gefahrenlage begegnet die KNK mit der Einführung von SiLK, dem digitalen Sicherheitsleitfaden Kulturgut, auf ihrer Website www.konferenz-kultur.de.   > mehr

 

Weimar, 28. September 2009

»Barrierefreiheit in Bibliotheken und Museen« ist Thema einer interdiszipliären Tagung der KNK in Weimar

Die Konferenz nationaler Kultureinrichtungen, das Deutsche Hygiene-Museum Dresden und die Klassik Stiftung Weimar veranstalten vom Donnerstag, 1. Oktober, bis Samstag, 3. Oktober 2009 in Weimar gemeinsam die interdisziplinäre Tagung »Die Wege zur Kultur – Barrierefreiheit in Bibliotheken und Museen. Kulturwissenschaftliche Aspekte des Umgangs mit Behinderung«. Dabei richtet sich die Konferenz, die mit 120 angemeldeten Teilnehmern voll ausgebucht ist, an alle, die an der Vermittlung von Kultur- und Bildungsangeboten arbeiten, insbesondere an Bibliothekare, Kuratoren in Museen, Archivare, aber auch Kulturwissenschaftler, Erziehungswissenschaftler, Historiker und Architekten. > mehr

 

Potsdam, 24. Februar 2009

Infoportal der 23 Kulturellen Leuchttürme - Neuer Webauftritt der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK) jetzt online

Sonderausstellungen, Portraits der Mitgliederinstitutionen, Bildergalerien und Infos über die Projekte der KNK – unter www.konferenz-kultur.de informiert der neu gestaltete Internetauftritt über die »23 Kulturellen Leuchttürme« in den östlichen Bundesländern. > mehr

 

Dresden, 14. Januar 2008

KNK-Ausstellungsprojekt »Von Luther zum Bauhaus« nach drei Jahren beendet: rund 800 Objekte aus rund zwanzig deutschen Museen und Kultureinrichtungen reisten nach Bonn, Budapest und Warschau

Die Ausstellung war ein Gemeinschaftsprojekt von mehr als zwanzig deutschen Museen und Kultureinrichtungen, die sich zur Konferenz nationaler Kultureinrichtungen KNK zusammengeschlossen haben. > mehr

 

Dresden, 23.10.2007

Von Luther zum Bauhaus. Kunst und Kulturschätze aus deutschen Museen

Das Königliche Schloss in Warschau präsentiert in Kooperation mit der Konferenz nationaler Kultureinrichtungen KNK die Ausstellung »Von Luther zum Bauhaus« vom 30. Oktober 2007 bis zum 13. Januar 2008. Warschau ist die dritte Station der Ausstellung, die mit großem Erfolg vorher in Bonn (Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland) und Budapest (Ungarische Nationalgalerie) zu sehen war. > mehr